Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘lesen’

Bücherhalle Alstertal, Blind-Date mit einem Buch 2013Valentinstag – der Tag, an dem es schöne Tradition ist, denen eine Freude zu machen, die man liebt. Was können Bücherwürmer da tun? Bücher beschenken? Doch wohl eher Bücher schenken, auch sich mit einem Buch beschenken. Oder: Sich von einem Buch überraschen lassen. In einer Bibliothek ein hübsch eingepacktes Buch ausleihen und erst zu Hause schauen, womit man die nächsten Stunden oder Tage das Vergnügen hat. Diese Idee, in den Vorjahren schon in den USA praktiziert, findet 2013 auch hierzulande Anklang, in Hamburg zum Beispiel haben sich mehrere Filialen der Öffentlichen Bücherhallen angeschlossen.

Ist das nicht reiner Aktionismus, eine ebenso nette wie öffentlichkeitswirksame Werbeaktion der Bibliotheken? Gegenfrage: Wie wählen wir unsere Lektüre/n aus, wie entscheiden wir in der täglich anschwellenden Bücherflut, was unsere Aufmerksamkeit findet, was wir lesen? (mehr …)

Read Full Post »

Çocuk bayramı – Tag des Kindes ist seit Republiksgründung der 23. April in der Türkei. Die UNESCO dagegen erklärte 1995 den 23. April zum Welttag des Buches. In Deutschland machten sich insbesondere Stiftung Lesen und Börsenverein des Deutschen Buchhandels diesen Tag zu eigen. Stiftung Lesen verschenkt in einer Gutscheinaktion für Schulen und Buchhandlungen auch 2010 wieder eine neue Auflage des Büchleins “Ich schenk dir eine Geschichte” an junge LeserInnen.

Liao Yiwu, Fräulein Hallo und der Bauernkaiser Zu einem besonderen “Tag des Lesens” und damit zur Unterstützung der chinesischen Demokratiebewegung und speziell des Autors Liao Yiwu ruft dieser Tage das internationale literaturfestival berlin ilb mit Unterstützung zahlreicher namhafter AutorInnen auf: Am 4. Juni, dem Jahrestag des Massakers vom Tian’anmen-Platz in Beijing 1989, soll mit einer weltweiten Lesung das Werk des Autors Liao Yiwu einer breiteren Leserschaft bekannt gemacht, an das Massaker von 1989 erinnert und China im Blick auf die Menschenrechte dringend gemahnt werden. Wer sich mit einer Lesung an der Aktion beteiligen möchte, wird gebeten, das Berliner Literaturfestival zu informieren unter worldwidereading@literaturfestival.com. Dort liegen auch die für die Lesung ausgewählten Texte Liaos auf Deutsch und Englisch zum Abruf bereit. Darunter auch Der 4. Juni (Auszug in Lettre 81), die sehr persönliche Erinnerung Liaos an die Verfolgung und Haft, die ihm die Veröffentlichung seines Protestgedichts Massaker einbrachte. Ein aktuelles Portrait von Liao brachte FR-China-Korrespondent Bartsch im März 2010.

Read Full Post »