Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Armenier’

Hayko Bagdat, Salyangoz (Inkilâp 2014)Schreibt neue Texte anstelle derer, die ihr unzulänglich findet! Organisiert neue Aktionen anstelle derer, deren Form euch nicht gefällt!“ Nicht Opfer sein, nicht darauf warten, dass andere handeln, sondern selbst aktiv werden, offen und wahrhaftig sein im Namen der Menschlichkeit – das besticht an Salyangoz (Die Schnecke), dem ersten Buch (2014) von Hayko Bağdat, in dem der armenisch-griechische Publizist uns durch sein Leben und damit über die Landkarte der Diskriminierung und Selbstbehauptung der letzten 40 Jahre in der Türkei führt. Mit Wortmeldungen in Radio, TV und Kolumnen, erinnert sei nur an seinen Aufschrei „Utanç duyuyorum“ (25.07.15, „Ich empfinde Scham!“) nach dem Anschlag von Suruç, wo er das stereotype menschenverachtende Verhalten breiter Kreise anprangerte und einmal mehr die gängigen Community-Grenzen in der türkischen Gesellschaft zu sprengen versuchte, ist Bağdat zu einer Art Gewissen der Nation geworden.

(mehr …)

Read Full Post »

Akif Kurtuluş, Ukde (Iletisim 2014) „Nur wer zu strafen vermag, kann auch vergeben.“ Cavidan ist Richterin, gerade am Anfang ihrer Berufslaufbahn, als sie in einem Verfahren den Zeugen Nuri kennenlernt. Mit ihm ändert sich ihr Leben. Er veranlasst sie, Entscheidungsprozesse zu überdenken, scheinbare Selbstverständlichkeiten zu hinterfragen, andere Perspektiven einzunehmen. Akif Kurtuluş, Lyriker, Kritiker, Essayist und Romancier und selbst Jurist, wählte mit einer Richterin als Erzählerin des ersten und Hauptteils seines zweiten Romans Ukde (Knoten*) eine ideale Figur, um über Schuld und Verantwortung, Lüge und Wahrheit, (Ver-)Schweigen, Vorurteile, Grenzen und ihre Verletzung u.v.a.m. zu räsonieren und zum Mitdenken anzuregen. Ukde reiht sich ein in die seit rund zehn Jahren entstehende Literatur der Aufarbeitung brisanter Themen aus der türkischen Vergangenheit, die lange tabu waren, so sehr sie auch die Gegenwart tangieren. Und doch ist Ukde mehr als nur ein weiteres Buch zum Gedenkjahr des Genozids an den Armeniern in Anatolien.

(mehr …)

Read Full Post »